Preview Mode Links will not work in preview mode

FreiGeist GedankenUrlaub von und mit Peggy Seegy


Jul 4, 2018

Hör auf zu jammern, damit wird es auch nicht besser! Ja, es gibt immer wieder Phasen die wir am liebsten überspringen würden. Plötzlich fehlt die Leichtigkeit, auf einmal geht geht alles so schwer & schon stecken wir mitten drin im DRAMA.

Letze Woche hatte ich so eine Woche. Leider bleibt diese Unzufriedenheit nicht in einem Bereich. Meist breitet sie sich aus wie ein Nebel über an ganzes Tal! Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder Dramaqueen & einmal komplett leiden oder die bewusste Entscheidung, diesen Zustand wieder zu verlassen. Wie komme ich raus, wenn ich mitten im Dramakessel stecke? Das erzähle dich dir in dieser Folge.

Hier habe ich 3 Methoden die mir sehr gut helfen, schnell wieder zurück in meine Leichtigkeit zu kommen.

3 Tipps wie du schneller aus dem Drama raus kommst

1. Lass dich durch die Natur inspirieren

Ich empfehle dir, mach einen Waldspaziergang. Warum? Gehst du mit deinem vollen Bewusstsein durch den Wald kannst du sehen, was für eine Fülle um dich herum ist. Trotz der wenigen Regentage in den letzten Monaten steht der Wald in vollem Grün. Als ich mein Bewusstsein dafür öffnete war ich überwältigt, welche Fülle uns die Natur immer & immer wieder zeigt. Plötzlich konnte ich auch meine Fülle wieder erkennen. Von wegen ich habe nichts erreicht. Blödsinn! Ich habe vielleicht noch nicht mein Ziel erreicht aber ich bin ihm ein ganzes Stück näher gekommen. In mir stieg die totale Dankbarkeit & tiefe Ruhe auf. Ja, wir jammern auf ganz schön auf hohem Niveau! Oder leidest du gerade an absoluter Hungersnot, wenn der Tag oder der Monat nicht so gut gelaufen ist? Wahrscheinlich nicht. Und trotzdem machen wir ein DRAMA daraus wenn es nicht so läuft, wie wir es erwartet haben.

Richte dich immer wieder auf dein Ziel aus. Halte den Fokus auf das, was du wirklich willst. Vergiss nicht: Der Weg ist das Ziel! Du hast dein erwünschtes Ergebnis noch erreicht? Na und! Gib nicht auf oder mach dich fertig. Möglicherweise war dein gewählter Zeitrahmen zu kurz.

2. Erledige diese Aufgabe

Diese Methode nutze ich seit einigen Wochen, sobald ich zurück ins Drama falle. Ich putze unsere Dusche! Diese Aufgabe mag ich überhaupt nicht! Genau aus diesem Grund habe ich mir diese Aufgabe ausgesucht. Sie wirkt echt befreiend & hinterher geht es mir besser. Immer wenn du merkst du fällst ins Drama, widme dich so einer Aufgabe. Du kannst auch jedes Mal 10 € oder mehr in ein Sparschwein stecken. Du wirst sehen, dein Bewusstsein schärft sich automatisch & du fällst immer weniger zurück ins Drama. Übernehme Verantwortung für dich & dein Wohlbefinden!

3. Feiere das Tal! Nach dem Tief kommt das Hoch! 

Fang an Spaß zu haben, statt am Drama festzuhalten. Überlege dir, was ist das Geschenk aus der Situation? Es gibt immer etwas Positives. Danke dir, dass du gerade im Tal bist. Warum? Weil du jetzt weißt, es geht wieder bergauf! Es ist nur eine Entscheidung. Willst du jammern oder Spaß haben?

Fazit

Der heutige Tagesimpuls aus meinem Buch The Secret - Das Praxisbuch für jeden Tag: "Alles ist in Bewegung, das Leben, das Universum – alles ist Energie. Genau diese Veränderlichkeit schenkt uns Leben." Nach einem Tief kommt ein Hoch. Deshalb kannst du auch ein Tief feiern weil du weißt, du stehst kurz vor deinem nächsten Durchbruch. Ist das cool oder ist das cool!?

Meine heutigen Buchempfehlungen für dich: „Gespräche mit Gott“ & The Secret - Das Praxisbuch für jeden Tag

Ich freue mich über riesig über deine Gedanken, was du aus dieser Folge für dich mitgenommen hast & was deine wichtigste Erkenntnis war. Hinterlass mir sehr gern einen Kommentar oder deine Frage.

Alles Liebe

Deine Peggy

PS: Bleib informiert & abonniere meinen Podcast unter freigeist_gedankenurlaub/itunes

PPS: Diese Folge könnte dich auch interessieren: 107 - Glücklich sein: Wie du dir selbst helfen kannst

Photo: @chrissabor