Preview Mode Links will not work in preview mode

FreiGeist GedankenUrlaub von und mit Peggy Seegy


Oct 26, 2016

Wie du dein Hobby zum Beruf machst und dann tue das, was du liebst.

In der heutigen Folge spreche ich mit meinem Surflehrer Alex über das Thema Surfen und surfen lernen. Er hat schon sehr zeitig erkannt, wo sein Weg hingeht. Alex erzählt, wie er als Österreicher zum Surfen kam & wie er es geschafft hat, sein Hobby zum Beruf zu machen. 

Hast du auch Lust zum Surfen bekommen? Ein Surf Camp eignet sich dafür wunderbar. Warum? Du erfährst alles über die lokalen Gegebenheiten und Surfbedingungen. Du bist unter gleichgesinnten, so macht alles noch einmal mehr Spaß, du hast die Möglichkeit deine Fähigkeiten durch einen Surflehrer auszubauen und machst dadurch viel schneller Fortschritte. Natürlich gibt es in einem Surf Camp noch viel mehr Angebote. Schau dich doch mal auf der Seite um. Dafür empfehle ich dir dieses sehr schöne Surf Camp in El Palmar, A-Frame:

http://www.aframe.de/surfcamp/el-palmar/

Um richtig viel aus einem Surfurlaub mitzunehmen, ist eine Grundfitness von Vorteil. Es gibt auch einige Übungen die das Surf Camp empfiehlt. Alex spricht u. a. von Paddeltrainings. Ich habe dir mal mal etwas herausgesucht: 

Tipps für richtiges Paddeln: http://travelonboards.de/10-technik-tips-fuer-richtiges-paddeln-beim-surfen/

10 Tipps zur Vorbereitung: http://www.seayousoon.de/10-tipps-wie-du-dich-fuer-deinen-surf-trip-fit-machst/

Um richtig gute Fortschritte zu erzielen solltest du viel Zeit im Wasser verbringen. So lernst du am effektivsten. :-)

Auch am wunderschönen Attersee in Österreich lassen sich diese Übungen super vertiefen und zur Stärkung schau doch mal bei Alex vorbei. 

Ein Besuch Zum kleinen Lex lohnt sich auf jeden Fall! Schau mal unter diesem Link, was dich schönes erwartet. :-)

http://attersee.salzkammergut.at/seminare/oesterreich/gastronomie/102396/strandkneipe-zum-kleinen-lex.html