Preview Mode Links will not work in preview mode

FreiGeist GedankenUrlaub von und mit Peggy Seegy


Aug 30, 2017

Dieser Frage gehe ich heute mit Poli Moutevelidis auf den Grund.

Poli ist nicht nur Personal Trainer, Kraftsportler und Experte für Gewichtsmanagement sondern auch ein echter Fitnessenthusiast, der die Fitnessbranche wie die erste Liebe seines Lebens betrachtet.

Seine sportliche Laufbahn begann bereits im Alter von nur 15 Jahren als untergewichtiger Teenager, der es der Welt zeigen wollte, was wirklich in ihm steckt. Innerhalb einiger Jahre mit Kraftsport, richtiger Ernährung und dem festen Willen den Körper zu verändern, konnte er sein Gewicht nahezu verdoppeln.

Mittlerweile ist er seit ca. 25 Jahren in der Fitnessbranche und sieht sich als echter Verfechter, den Sportlern bewährtes Wissen aus den Anfängen seiner Karriere mit frischen und lebendigen Fakten nahzubringen um sie fitter, gesunder und muskulöser oder schlanker zu machen. Seit etwa einem viertel Jahr hat er auch einen eigenen Fitness-Podcast in dem er seine Hörer jede Woche mit Fakten zu Fitness, Gesundheit und Ernährung als Figurexprte und Fitnesscoach versorgt.

Unser heutiges Thema

Wenn schlanke, junge Menschen der Meinung sind sie brauchen keinen Sport. Ist es wirklich sinnvoll keinen Sport zu machen, oder brauchen schlanke Menschen keinen Sport?

Natürlich ist Sport für alle Menschen wichtig, gerade für Menschen die eher schlank sind und sich des steigenden Alters und der damit verbundenen Erkrankungen nicht bewusst sind, weil sie sich über ihre Figur bisher keine Gedanken machen mussten.

Anhand zahlreicher Studien hat man festgestellt, dass die Morbidität bei schlanken Menschen die keinen Sport treiben höher ist, als bei kräftigen Menschen die Sport treiben. Dazu kommen Fakten wie, dass sportlich aktive Menschen einfach seltener krank werden, weil ihr Immunsystem aufgrund der Trainingsbelastungen mit den notwendigen Reizen versorgt wird.

Poli, was sind die 3 Gründe, warum Sport für einen jungen Menschen wichtig sind?

1. Durch den Sport erhältst du ein gänzlich anderes Körpergefühl. Unsere Gesellschaft ist auf Leistung programmiert und welcher Mensch wünscht sich kein sicheres und souveränes Auftreten im Job oder bei Freunden?

Ich denke einfach, dass junge sportliche Menschen ganz anders durchs Leben gehen, als die Menschen die keinen Sport treiben. Wer Sport treibt und sich körperlich aktiv hält ist einfach sexy, das macht sich in allen Lebenslagen deutlich. Bei mir war es ja ähnlich.

Als Teenager hatte ich sicherlich keine Gewichtsprobleme, zumindest nicht wenn es um unnötiges Fett geht. Ich war einfach enorm Dünn, vielleicht nicht als schlank zu bezeichnen, denn ich war dünn, aber so dünn war auch mein Selbstwertgefühl und dies sollte auch ein Anreiz für junge Menschen sein, sich zu überlegen Sport in den Alltag mit einzubeziehen und wenn es nur ein oder 2 Stunden pro Woche sind.

2. Ein weiterer Grund ist unser Immunsystem, was massiv von sportlicher Betätigung profitiert und den Alltagsbelastungen einfach besser standhalten kann. Man sollte sich einfach immer vor Augen führen, dass der menschliche Körper nicht für den „Büroalltag“ konzipiert wurde, sondern um sich fortzubewegen und alle Erfordernisse des Alltags zu meistern. Wo wir übrigens fast bei der Definition von Fitness wären, die im Kern besagt: "Fitness ist keine geistige oder körperliche Ermüdung, sondern eine kreative Lebensgestaltung um den Menschen in die Lage versetzen, seine seelischen und körperlichen Belastungen von Alltag, Beruf und Freizeit zu bewältigen.“

Versetzen wir uns einmal zurück in den Steinzeitmenschen: Dieser war den ganzen Tag auf den Beinen und musste in jeder Sekunde des Lebens wachsam und leistungsfähig sein, sonst wäre es vielleicht um ihn geschehen. Er konnte nicht im Supermarkt seine Lieblingsprodukte aussuchen. Wer sich also dem Motto „Sport ist Mord“ verschrieben hat sollte überlegen, wie seine Leistungsfähigkeit im Alltag aussieht und ob er nicht seinem Immunsystem den Extrapunkt geben sollte. Gerade wenn er sich sonst über den Tag nahezu nicht bewegt. Mit Sport wirst du Krankheiten aus dem Weg gehen, das Herzinfarktrisiko senken, viel weniger Grippe haben und auch einfach viel besser dem Alltag gewappnet sein.

3. Jungen Menschen, die sich für ein Leben ohne Sport entschieden haben, gebe ich auch gern den sozialen Aspekt mit auf den Weg. Mal ehrlich, wer möchte denn von der Gesellschaft, den Freunden und von der Familie nicht respektiert werden? Es liegt im Wesen des Menschen akzeptiert zu werden und was ist da zuträglicher als beispielsweise mit Freunden Sport zu treiben? Ganz ehrlich, damit packe ich die Jugend eigentlich immer :) Denn jeder mag es bewundert zu werden und etwas beizutragen, das zeigt auch Facebook und Instagram. Du kannst dir 100 Profile anschauen und auf jedem dieser Profile wirst Du Urlaubsbilder, Vorher-Nachher Fotos oder Selfies finden. Und wenn du dich mit deinen Freunden beim Sport messen kannst, oder einfach nur Spaß daran hast dich mit deinen Freunden zu treffen und auch noch etwas für deine Gesundheit zu tun, was wäre dagegen einzuwenden?

 

Wichig für dich zu wissen

An jedem letzen Mittwoch im Monat wird dir ab sofort Poli einen Fitness-Tipp verraten. Wenn du Fragen hast, dann her damit. Wir gehen gern in einer der nächsten Folgen darauf ein. Hinterlass uns hier einen Kommentar oder schreibe uns eine EMail an p.seegy@icloud.com. Wir freuen uns auf deine Fragen. Wir machen diese Folgen für DICH, also trau dich & stell uns deine Fragen. 

In unserer nächsten Folge, am 27. September 2017, spreche ich mit Poli darüber, wie du Sport ganz einfach in deinen Alltag integrieren kannst.

Alles Liebe

Peggy